Aktuelle Zeit: Mo 21. Aug 2017, 23:35



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Prüfung einer Festplatte unter Linux 
Autor Nachricht
Online
Globaler Moderator

Registriert: Mo 5. Apr 2010, 23:32
Beiträge: 6228
Bilder: 333

Bedankte sich: 173 mal
Erhielt: 800 Danksagungen in 739 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Prüfung einer Festplatte unter Linux
Diese Anleitung ist mit einer Linkstation mit Kirkwood- CPU erstellt worden.
Diese benötigt immer dem Schalter "-d marvell "
Die nach 2015 aktuellen Armadas benötigen den Schalter nicht mehr.

Aus
smartctl -d marvell -a /dev/sda
wird also
smartctl -a /dev/sda


Voraussetzung:



1) Überprüfung der S.M.A.R.T- Werte

    Code:
    smartctl -d marvell -a /dev/sda


    etwa in der Mitte des Berichtes ist die Übersicht der Attribute. Für eine schnelle Beurteilung reichen

    "5 Reallocated_Sector_Ct 0x0033 200 200 140 Pre-fail Always - 0"
    Die Platte hatte noch nie einendefekten Sektor

    "196 Reallocated_Event_Count 0x0032 200 200 000 Old_age Always - 0"
    Die Platte hatte noch nie ein Neuzuweisungsereignis

    "197 Current_Pending_Sector 0x0032 200 200 000 Old_age Always - 0"
    Es sind keine defekten Sektoren zum Austausch vorgemerkt

    Bei Maschinen mit mehreren Festplatten überprüft man auch diese.

    Bei einer Duo
    Code:
    smartctl -d marvell -a /dev/sdb


    Bei einer Quad zusätzlich:
    Code:
    smartctl -d marvell -a /dev/sdc

    Code:
    smartctl -d marvell -a /dev/sdd



    Wer sicher gehen will, sollte den in der Plattenfirmware dafür vorgesehenen Selbsttest nutzen und danach erneut die Werte betrachten.

    Test starten:
    Code:
    smartctl -d marvell -t long /dev/sda


    Bei erfolgreichem Start wird die Dauer und die Zeit der Fertigstellung angezeigt:

    Zitat:
    ...
    Testing has begun.
    Please wait 255 minutes for test to complete.
    Test will complete after Wed Jan 6 01:59:58 2016
    ...


    Nach der angegebenen Zeit das resultat ablesen:
    Code:
    smartctl -d marvell -l selftest /dev/sda


    Die Firmware speichert eine Liste dieser Tests

    Zitat:
    SMART Self-test log structure revision number 1
    Num Test_Description Status Remaining LifeTime(hours) LBA_of_first_error
    # 1 Extended offline Completed without error 00% 5398 -
    # 2 Extended offline Completed without error 00% 5011 -
    # 3 Extended offline Completed without error 00% 3931 -
    # 4 Extended offline Interrupted (host reset) 00% 2097 -
    # 5 Extended offline Completed without error 00% 1771 -
    # 6 Extended offline Completed without error 00% 427 -


    Das kann man parallel auf allen Platten starten. Die Tests laufen nur, wenn die Plattenfirmware nichts zu tun hat.
    Bei einer LS-WVL mit 3TB Platten dauert ein Durchlauf 4 Stunden.









Wer es lieber näher an den Daten testen möchte, kann die Platten auch direkt mit Daten vollschreiben und diese dann überprüfen.
Somit wird auch die Software inkl. Raidsoftware geprüft:

2) Prüfung eines eingebundenen Dateisystems durch Schreiben und Verifizieren.


    Damit man den Rechner mit der Konsole nicht stundenlang mitlaufen lassen muss, installiert man screen und lässt die Tests in dieser Umgebung laufen. Somit kann man die Konsole sauber beenden und später zu den laufenden Programmen zurückkehren.

    Code:
    ipkg install screen


    Das Testprogramm installieren:
    Code:
    mkdir /mnt/disk1/share/f3
    cd /mnt/disk1/share/f3
    wget http://oss.digirati.com.br/f3/f3v2.zip
    ipkg install unzip
    unzip *.zip
    rm *.zip
    make linux


    Den Test starten:
    Code:
    screen

    Space drücken

    Code:
    /mnt/disk1/share/f3/f3write /mnt/disk1/share/


    Die Platte wird mit Testdaten beschrieben:
    Code:
    root@Nas:/mnt/disk1/share/f3# ./f3write /mnt/disk1/share/
    Free space: 213.39 GB
    Creating file 0001.fff ... 0.27% -- 5.08 MB/s -- 12:01:02


    STRG+A dann d drücken um sich von der Screen- Umgebung zu lösen!
    Nun kann man die Konsole beenden und den PC abschalten.

    Will man die noch laufende Umgebung wieder sehen, gibt man in einer neu gestarteten Konsole Folgendes ein:
    Code:
    screen -r


    Ist der Schreibvorgang abgeschlossen werden die Daten eingelesen und verglichen:
    Code:
    bash-3.2# /mnt/disk1/share/f3/f3read /mnt/disk1/share/
                         SECTORS      ok/corrupted/changed/overwritten
    Validating file 0011.fff ...




    diese Fehlermeldungen sind normal:

    root@Nas:/mnt/disk1/share/f3v2# make linux
    gcc -Wall -c utils.c
    gcc -Wall -c f3write.c
    f3write.c: In function 'pr_time':
    f3write.c:154: warning: implicit declaration of function 'round'
    f3write.c:154: warning: incompatible implicit declaration of built-in function 'round'

    gcc -Wall -c f3read.c
    gcc -o f3write utils.o f3write.o -lm
    gcc -o f3read utils.o f3read.o


Fr 24. Feb 2012, 10:21
Profil Persönliches Album 
Die folgenden User haben sich bei oxygen8 für diesen Beitrag bedankt:
buffalo bill, Gerd, helge
Dieser Werbeblock wird nur bei Gästen angezeigt
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 





Suche nach:

Ähnliche Beiträge

Prüfung einer Festplatte unter Windows
Forum: Festplatten und SSD-Laufwerke
Autor: Jan
Antworten: 3
Buffalo erfolgreich unter Linux (Debian 5.03) mounten?
Forum: Buffalo Linkstation Pro Duo
Autor: kangaroo72
Antworten: 0
Platte (Raid1) einer Linkstation Duo bei einem Linux Rechner mounten
Forum: Buffalo Linkstation Duo
Autor: oxygen8
Antworten: 9
Festplatte der Pro Duo unter Ubuntu auslesen
Forum: Buffalo Linkstation Pro Duo
Autor: oxygen8
Antworten: 9
LS-WVL mit nur einer Festplatte betreiben
Forum: Buffalo Linkstation Pro Duo
Autor: Jan
Antworten: 11

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Deine Berechtigungen

 Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
 Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


| NAS-Hilfe.de - die deutsche Buffalo NAS-Hilfe Seite | Mein Blog - Bloggen Querbeet... | Powered by phpBB © phpBB Group. | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de | Impressum |