Aktuelle Zeit: Fr 19. Okt 2018, 12:44



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
 RAID ARRAY1 E14 can't mount 
Autor Nachricht
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:07
Beiträge: 14


Bedankte sich: 2 mal
Erhielt: 2 Danksagungen in 2 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag RAID ARRAY1 E14 can't mount
Jetzt ist es passiert - ich komme nicht mehr an meine Terastation :cry:
Sie zeigt im Display den Fehler aus dem Betreff an - abwechselnd mit "LINK SPEED 1000Mbps".
Weder über den Browser noch via telnet komme ich aber auf die Terastation.
ping 192.168.xxx.xxx wird auch nicht beantwortet.

Hat noch jemand eine Idee?

Betonen möchte ich, das ich bisher noch keinen Aufrüstversuch (wie hier angefragt) unternommen habe.


Keep :D
Horst

-----------------------------------------------
TeraStation HS-DHTGL/R5 mit 4 x 2TB im Raid5



Zuletzt geändert von Woodman am Fr 28. Feb 2014, 18:29, insgesamt 1-mal geändert.



Mi 5. Feb 2014, 17:25
Profil
Dieser Werbeblock wird nur bei Gästen angezeigt
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:07
Beiträge: 14


Bedankte sich: 2 mal
Erhielt: 2 Danksagungen in 2 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: RAID ARRAY1 E14 can't mount
Hurra, meine TeraStation läuft wieder :D. Alle Laufwerke sind in Ordnung!
Für alle, die es interessiert möchte ich hier meine Erfahrungen mitteilen.
Aber der Reihe nach.

Was war geschehen?
Zur Vorbereitung auf eine Aufrüstung der TeraStation habe ich einen Backup via Browser angestoßen.
Dazu hatte ich eine 3TB-USB-Platte angeschlossen, die ich jedoch vorher über Ubuntu partitioniert hatte. Eine Partition hatte 2TB für meine Sicherung.
Und hier lag wohl die Ursache allen Übels.
Die Datensicherung schloss mit Fehler ab - auch ein neuer Versuch endete mit Fehlern - und mit "RAID ARRAY1 E14 can't mount". Zudem ließ sich die TeraStation auch nicht mehr in meinem Netztwerk ansprechen!
Via "BUFFALO NAS Navigator" konnte ich sehen, das die TS noch "lebte" und das sie eben eine andere IP-Adresse hatte.
Bild
Der Versuch, via NAS Navigator die IP-Adresse zu ändern schlug fehl.

Erster Lösungsansatz
Jetzt entschloss ich mich, mich direkt an Buffalo zu wenden. Mit der 4. Email kam die Antwort, die mich ein Stück weiter brachte:
Buffalo Technology Helpdesk hat geschrieben:
Please follow the guidelines below to reset the HS-DH3.0TGL/R5EU.

1. Power the TeraStation on and let it fully boot up.

2. Open the front panel of the TeraStation and find the red Init button under the left corner of the LCD display. (For TS-RXL/TS-RIXL units, insert the tip of a paperclip)

3. Press and hold this button until the unit beeps (about 5 seconds).

4. The device will display an Info message “System initializing”on the LCD.

5. The IP address, Ethernet Frame Size and Admin password for the TeraStation will have reset to the factory settings. The password will not be reset if this functionality has been disabled from within the Web Admin interface.

Resetting the unit will not affect any data stored on the unit but if possible please backup any important files to a separate device before performing this reset.
Hier das Bildchen dazu:
Bild
Nach diesem Druck aufs Knöpfen hat sich die TS wieder in meinem Netz gemeldet aber ohne das Laufwerk!
Und der Fehler "RAID ARRAY1 E14 can't mount" blieb.
Das Web-Interface war nun in japanisch! Auch das wurde via Email geklärt.

Eigene Forschung
Via Google habe ich dann den ACP_Commander gefunden und ich konnte mich jetzt endlich mal auf der Box "umsehen".
So fand ich u.a. im Verzeichnis /mnt/usbdisk2 einen Teil meiner Datensicherung, aber es war keine USB-Platte angeschlossen! Kein Wunder das die TS die "Grätsche" gemacht hat.
Diese Erkenntnis und auch die Datei /var/log/messages sendete ich an Buffalo in der Hoffnung, das sie damit etwas anfangen können.
Mittlerweile hatte ich das Tool 'mdadm' entdeckt.
Zum Beispiel kann man sich mit
Code:
mdadm --examine /dev/disk?_6
Die Infos zu den 4 Platten anzeigen lassen, die am Raid beteiligt sind (Hier beispielhaft nur die Ausgabe für die erste Platte):
Code:
/dev/disk1_6:
          Magic : a92b4efc
        Version : 00.90.00
           UUID : d721a9b8:f555e7fc:917274bf:8b2e99b4
  Creation Time : Tue Sep  4 05:08:47 2007
     Raid Level : raid5
    Device Size : 731455360 (697.57 GiB 749.01 GB)
     Array Size : 2194366080 (2092.71 GiB 2247.03 GB)
   Raid Devices : 4
  Total Devices : 4
Preferred Minor : 2

    Update Time : Tue Feb  4 02:30:53 2014
          State : clean
Active Devices : 4
Working Devices : 4
Failed Devices : 0
  Spare Devices : 0
       Checksum : 595b7e0b - correct
         Events : 0.14167946

         Layout : left-symmetric
     Chunk Size : 64K

      Number   Major   Minor   RaidDevice State
this     0       8        6        0      active sync   /dev/sda6

   0     0       8        6        0      active sync   /dev/sda6
   1     1       8       22        1      active sync   /dev/sdb6
   2     2       8       38        2      active sync   /dev/sdc6
   3     3       8       54        3      active sync   /dev/sdd6
Und hier ist mir aufgefallen: Bei allen Platten stand "State : clean" und "Checksum : xxxxxxxx - correct". Das sah für mich doch so aus, als wären die Platten in Ordnung.
Desweiteren konnte ich mit
Code:
mdadm --examine /dev/md2
mount /dev/md2 /mnt/array1
das Raid "zum Leben erwecken" und mounten. Und im Netz stand das NAS zur Verfügung!
Aber immer noch "RAID ARRAY1 E14 can't mount" :(
Auch nach erneutem booten der TS musste ich das NAS wieder manuell mounten.
Das hat die Leute von Buffalo aber alles nicht beeindruckt:
Buffalo Technology Helpdesk hat geschrieben:
Linux is not support. Please after taking backup of your data, could you delete the raid and create it again?

Aha, mit Linux kennen die sich also nicht aus! Aber so ohne weiteres wollte ich die Platten nicht "platt" machen.

Der Weg zur Lösung
Mit
Code:
java -jar acp_commander.jar -f -c /usr/sbin/telnetd
habe ich jetzt den telnetd aktiviert. Jetzt konnte ich meine weiteren Nachforschungen bequem per Telnet machen. Ich musste herausfinden, warum das Raid nicht gemounted wurde.
Bei der Durchforschung von /etc/init.d fand ich u.a. einen Script Namens 'start_data_array.sh'. Das sah doch ganz so aus, als wäre ich hier richtig. Aber dieser Script war leer und hatte 0 Byte Inhalt :o
Nach dem ich mit den oben erwähnten 'mdadm'-Befehlen Erfolg hatte, baute ich mir kurzerhand diese Befehle in die 'start_data_array.sh' ein:
Code:
#!/bin/sh                                                                       
#                                                                               
# start Data Array1
#
TARGET=/mnt/array1
MD=/dev/md2

start() {
        echo -n $"Starting data array: "
        /sbin/mdadm --assemble $MD
        mount $MD $TARGET
}

stop() {
        umount -f $TARGET
        /sbin/mdadm --stop $MD
}

restart() {
        stop
        start
}

case "$1" in                                                                   
  start)                                                                       
        start                                                                   
        ;;                                                                     
  stop)                                                                         
        stop                                                                   
        ;;                                                                     
  restart|reload)                                                               
        restart                                                                 
        ;;                                                                                                                           
  *)
        echo $"Usage: $0 {start|stop|restart}"
        exit 1
esac

exit $?

Nach einem reboot stand das Raid sofort im LAN zur Verfügung und kein "RAID ARRAY1 E14 can't mount" mehr. Auch die rote Fehler-LED war aus :D

Als nächstes mache ich mich an den Aufrüstversuch.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Keep :D
Horst

-----------------------------------------------
TeraStation HS-DHTGL/R5 mit 4 x 2TB im Raid5



Fr 28. Feb 2014, 18:28
Profil
Die folgenden User haben sich bei Woodman für diesen Beitrag bedankt:
oxygen8
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:07
Beiträge: 14


Bedankte sich: 2 mal
Erhielt: 2 Danksagungen in 2 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: RAID ARRAY1 E14 can't mount
Ergänzung:
Woodman hat geschrieben:
...Bei der Durchforschung von /etc/init.d fand ich u.a. einen Script Namens 'start_data_array.sh'. Das sah doch ganz so aus, als wäre ich hier richtig. Aber dieser Script war leer und hatte 0 Byte Inhalt :o
Nach dem ich mit den oben erwähnten 'mdadm'-Befehlen Erfolg hatte, baute ich mir kurzerhand diese Befehle in die 'start_data_array.sh' ein....

Nachdem alles wieder lief und ich meine TS von 4 x 750GB auf 4 x 2TB aufgerüstet hatte (siehe hier) habe ich die Firmware der TS upgedatet (auf V 2.14). Danach waren meine Änderungen verschwunden :o , aber z.B. die 'start_data_array.sh' war wieder in "voller Pracht" da. :D


Keep :D
Horst

-----------------------------------------------
TeraStation HS-DHTGL/R5 mit 4 x 2TB im Raid5



Mi 5. Mär 2014, 15:17
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 





Suche nach:

Ähnliche Beiträge

Buffalo TeraStation: Raid Array E14 - Can't Mount
Forum: Buffalo TeraStation
Autor: oxygen8
Antworten: 11
SABnzb & Array1
Forum: Buffalo Linkstation Duo
Autor: oxygen8
Antworten: 1
Rais Array1 wird NEU syncronisiert
Forum: Buffalo Linkstation Duo
Autor: DesertSteve
Antworten: 8
mount-Parameter bei Automount
Forum: Buffalo Linkstation Duo
Autor: franc
Antworten: 4
NFS Mount beim Boot LS-XHL
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live
Autor: oxygen8
Antworten: 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Deine Berechtigungen

 Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
 Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


| NAS-Hilfe.de - die deutsche Buffalo NAS-Hilfe Seite | Mein Blog - Bloggen Querbeet... | Powered by phpBB © phpBB Group. | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de | Impressum |