Aktuelle Zeit: Fr 20. Jul 2018, 20:35



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
 Webaccess einrichten 
Autor Nachricht
Globaler Moderator

Registriert: Mo 5. Apr 2010, 23:32
Beiträge: 6537
Bilder: 389

Bedankte sich: 174 mal
Erhielt: 849 Danksagungen in 786 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Webaccess einrichten
Ich will hier 2 Wege vorstellen.



1. Der einfache Weg mit Buffalonas.com

      Voraussetzungen:
      1. Router mit UPNP
      2. Internetanschuß mit echtem IPV4


          Echtes Dual Stack, also IPV4 und zusätzlich IPV6 funktioniert natürlich auch.
          Bild

          Das Negativbeispiel:
          DS-Lite Anschlüsse können keine Ports weiterleiten, somit geht auch kein Webaccess von Buffalo.
          Bild





      1.1 Webaccess aktivieren und einen Namen aussuchen

          Bild 1.1.1
          Bild

          Bild 1.1.2
          Bild


      1.2 Buffalonas antwortet mit folgender Ausgabe.

          Bild 1.2.1
          Bild


      1.3 Die blau angezeigt Adresse kann man anklicken und die Beispielseite wird geladen.



      1.4 Die blaue Adresse kann man nun weltweit aufrufen.



      Fehlermeldung UPNP

          Es gibt 2 unterschiedlich Meldungen, die beide darauf hinweisen, dass UPNP nicht funktioniert.

          Bild 1.4.3
          Bild

          Bild 1.4.4
          Bild


          Nun muss man passend zum verwendeten Router im Internet suchen, ob dieser UPNP kann und wie man es einschaltet.
          Hier meine Fritz!Box:

          Bild 1.4.5
          Bild



2. Der längere Weg durch manuelle Einrichtung



      Vorteile

          1) UPNP kann ausgeschaltet bleiben.
              UPNP stellt ein Sicherheitsrisiko dar, wenn ein Rechner im Netzwerk mit einer Schadsoftware befallen ist.

          2) Man muss nicht den langen Buffalonas.com Namen verwenden, sondern kann sich einen kürzeren anlegen.



      2.1 Anmeldung bei einem Dyndns- Anbieter am Beispiel NO-IP

          Webseite http://www.no-ip.com öffnen und auf "Sign Up Now" klicken.

          Bild 2.1.1
          Bild



          Den Wunsch- Seitennamen, das Kennwort und die Domaine, das Ende der gewünschen eigenen Internetadresse, aussuchen.

          Bild 2.1.2
          Bild



          Nicht auf den kostenpflichtigen Knopf klicken, sondern auf "Sign Up"

          Bild 2.1.3
          Bild



          Es wird eine Bestätigungsmail verschickt.

          Bild 2.1.4
          Bild



          Die EMail landet häufig im Spam- Ordner.

          Bild 2.1.5
          Bild



          Hier öffnen und auf den enthaltenen Link klicken.

          Bild 2.1.6
          Bild



          So sieht die Bestätigung aus:

          Bild 2.1.7
          Bild



      2.2 Einstellungen am Router am Beispiel einer Fritzbox

          Die Fritzbox kennt den Anbieter No-IP. Somit kann man den fertigen Eintrag anwählen.
          Die Domaine von NO-IP ist immer NO-IP.com, auch wenn man sich eine andere Endung für die eigene Seite ausgesucht hat.

          Bild 2.2.1
          Bild



          Nun kann man in der Übersicht nachschauen, ob die Anmeldung bei NO-IP geklappt hat.

          Bild 2.2.2
          Bild



          Mit aktiviertem UPNP in der Fritzbox ist der Webaccess nun über den selbst ausgesuchten Internetnamen erreichbar.

          Bild 2.2.3
          Bild
          Leider muss aber immer der Port mit angegeben werden: http://oxygen8.no-ip.org:35577



          Mir gefällt das nicht und ich will ja die Sicherheitslücke UPNP schließen.
          Wer nicht die höchste Sicherheitsstufe nehmen muss, sollte Port 80 wählen.
          Dieser wird ohne Angabe eines Portes bei HTTP als Standard angesprochen.

          Bild 2.2.4
          Bild



          Nun hat man die in meinen Augen schönste Internetadresse.
          Der Port 80 muss ohne Verschlüsselung nicht mitgeschrieben werden.
          In meinem Beispiel lautet die Adresse also nur: http://oxygen8.no-ip.org




          Optional:

          Kritiker könnten nun aber auf die verschlüsselte Übertragung bestehen.
          Wenn man HTTPS/SSL aktiviert, würde die Internetseite mit dem s aufgerufen:
          https://oxygen8.no-ip.org

          Diese Anfrage nutzt aber standardmäßig Port 443.
          Diesen belegt eine Fritzbox für die Fernabfrage.
          Er ist also nicht mehr frei.

          Ich wähle den Port 8080. Dieser Port ist auch aus vielen Firmen trotz Firewall erlaubt.

          So sieht die Portregel bei einer Fritzbox aus:
          (Über Port 80 erreiche ich das Webinterface der Linkstation und kann sie aus der Ferne administrieren.)
          Bild



          Leider muss ich so aber immer den Port mit an die Adresse anhängen:
          https://oxygen8.no-ip.org:8080
          Die Datenübertragung ist dafür aber verschlüsselt und ich kann wirklich auch sensible Daten so aus der Ferne erreichen.

          Bild

3. Zertifikat erlauben am Beispiel des Firefox

    Auf "Ich kenne das Risiko" klicken.
    Bild

    "Ausnahme hinzufügen..." anklicken
    Bild

    "Sicherheits-Ausnahmeregel bestätigen" anklicken
    Bild



4. Berechtigungen


      Ich setzte die Berechtigungen bei den Ordnern
      Bild


      und übernehme diese Berechtigungen für den Zugriff über das Internet (die Berechtigungen werden geerbt).
      Bild




Fehler 3
0.0.0.0 als IP-Adresse über Buffalonas.com erhalten
Bild

Vermutung:
Provider mit IPV6.
Bei echtem IPV6 braucht man kein NAT da jeder Rechner eine eigene IP-Adresse vom Provider erhält.
Manche Provider, wie z.B. unitymedia (UM), geben dem Kunden aber kein echtes IPV6 sondern tunneln ihn als IPV4 über IPV6 ins Internet.
Bei den betroffenen Nutzer geht kein NAT mehr. Programme, wie Teamviewer können keine Verbindung mehr aufbauen.


Mo 11. Mär 2013, 19:29
Profil Persönliches Album 
Die folgenden User haben sich bei oxygen8 für diesen Beitrag bedankt:
Jan
Dieser Werbeblock wird nur bei Gästen angezeigt
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Mi 8. Mai 2013, 15:16
Beiträge: 7


Bedankte sich: 1 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Webaccess einrichten
Hallo liebes Forum,
ich wende mich an Euch, da ich mit der Freigabe des Webaccess nicht weiter komme.
Hier mal meine Geräte:
Speedport W502V - Firmware 1.24.000
Buffalo LinkStation LS-WX6

Im Router habe ich die Einstellungen für NO-IP.com eingegeben.
Ich habe keine Portweiterleitung eingerichtet.
Im Adminbereich der NAS habe ich folgende Einstellungen vorgenommen:

WebAccess-Dienst: aktiviert
HTTPS/SSL-Verschlüsselung: deaktiviert
BuffaloNAS.com verwenden: deaktiviert
BuffaloNAS.com-Name: -
BuffaloNAS.com-Schlüssel: -
DNS-Hostname: meinnoip.no-ip.biz
Firewall (UPnP) automatisch konfigurieren: deaktiviert
Externer Port: 80
Interne NAS-Portnummer: 9000
Exklusive Sitzung: deaktiviert
Ablaufzeit der Sitzung (in Min.): 30
WebAccess-URL:
http://meinnoip.no-ip.biz:80/

Leider komme ich nicht von draußen auf mein NAS.
Woran kann es liegen - ich bin leider nicht der Experte in diesen Themen.
Ich hoffe mir kann jemand einen nützlichen Ratschlag geben.

Außerdem komme ich intern über 192.168.2.2:9000 nicht durch.
Mit 192.168.2.2 komme ich auf die Anmeldemaske zum Adminbereich.

Vielen Dank
Torsten


Mi 8. Mai 2013, 17:13
Profil
Globaler Moderator

Registriert: Mo 5. Apr 2010, 23:32
Beiträge: 6537
Bilder: 389

Bedankte sich: 174 mal
Erhielt: 849 Danksagungen in 786 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Webaccess einrichten
Zitat:
Außerdem komme ich intern über 192.168.2.2:9000 nicht durch.

Dann läuft Webaccess nicht.

Zitat:
Ich habe keine Portweiterleitung eingerichtet.

Dann musst du UPNP nehmen.
Kann dein Router UPNP?


Mi 8. Mai 2013, 17:55
Profil Persönliches Album 
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Mi 8. Mai 2013, 15:16
Beiträge: 7


Bedankte sich: 1 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Webaccess einrichten
Zitat:
Dann läuft Webaccess nicht.


Okay, aber wie schalte ich das ein?

Zitat:
Dann musst du UPNP nehmen.
Kann dein Router UPNP?


Mein Router kann UPNP nicht. D.h. ich muss dann doch eine Weiterleitung einrichten, oder nicht?
Was muss ich hier eintragen? (s.Anhang)


Vielen Dank vorab
Gruß
Torsten


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Mi 8. Mai 2013, 20:16
Profil
Globaler Moderator

Registriert: Mo 5. Apr 2010, 23:32
Beiträge: 6537
Bilder: 389

Bedankte sich: 174 mal
Erhielt: 849 Danksagungen in 786 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Webaccess einrichten
Einschalten siehe Bild 2.2.4

Erst wenn du Intern zugreifen kannst weitermachen!

Die Weiterleitung deines Routers kann keine Umleitung.
Du musst also Port 9000 eintragen und auch von Außen diesen Port anfordern.

In meinem Bsp.

http://oxygen8.no-ip.com:9000


Mi 8. Mai 2013, 21:01
Profil Persönliches Album 
Die folgenden User haben sich bei oxygen8 für diesen Beitrag bedankt:
tj1978
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Mi 8. Mai 2013, 15:16
Beiträge: 7


Bedankte sich: 1 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Webaccess einrichten
Hallo,
danke für Deine Antwort.
Ich bin genau nach dem Bild 2.2.4 vorgegangen und habe die Portregel hinterlegt.
S.Anhang - jedoch differnziert der Router nicht nach privat und öffentlich.
D.h. ich konnte nirgendwo die "80" hinterlegen!

Wenn ich dann über 192.168.2.2:9000 rein möchte, dann kommt keine Verbindung zum Webaccess.
Wenn ich über 192.168.2.2 oder 192.168.2.2:80 rein möchte, dann kommt die Anmeldung zum Adminbereich!

Kann es sein, dass das Programm Webaccess nicht läuft? Ich habe mal nachgeschaut, die NAS hat gem. Abfrage der NAS im WWW die aktuelle Firmware.

Hast du noch einen Ratschlag für mich? Ich verzweifel an dem Teil... :-(


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Do 9. Mai 2013, 21:23
Profil
Globaler Moderator

Registriert: Mo 5. Apr 2010, 23:32
Beiträge: 6537
Bilder: 389

Bedankte sich: 174 mal
Erhielt: 849 Danksagungen in 786 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Webaccess einrichten
Lass den Route in Ruhe und konfigurierer erst einmal dein NAs, bis du auf Port 9000 im LAN Zugriff hast.
1) Schalte z.B. Webaccess aus und danach erneut ein.
wenn das nicht hilft:
2) Lade die Werkseinstellungen und richte neu ein.


Do 9. Mai 2013, 22:25
Profil Persönliches Album 
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Mi 8. Mai 2013, 15:16
Beiträge: 7


Bedankte sich: 1 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Webaccess einrichten
Danke für den Hinweis!
Erlaube mir nur zur Sicherheit eine Frage:
Bleiben beim Laden der Werkseinst. die vorhandenen Verz. und Daten erhalten ?
Vielen Dank
Torsten


Fr 10. Mai 2013, 10:53
Profil
Globaler Moderator

Registriert: Mo 5. Apr 2010, 23:32
Beiträge: 6537
Bilder: 389

Bedankte sich: 174 mal
Erhielt: 849 Danksagungen in 786 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Webaccess einrichten
Die Freigaben werden neu angelegt, da die Ordner vorhanden bleiben. Alle Berechtigungen und Einstellungen sind aber weg.


Fr 10. Mai 2013, 11:57
Profil Persönliches Album 
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Mi 8. Mai 2013, 15:16
Beiträge: 7


Bedankte sich: 1 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Webaccess einrichten
Hallo - danke für die Ratschläge. Nachdem ich die Werkseinstellungen hergestellt hatte, konnte ich auch per internem Link:
192.168.2.2:9000 auch die Web-Access-Oberfläche einmalig öffnen.
Im Anschluß habe ich dann noch etwas an den Ordnerfreigaben für Web-Access modifiziert. Jetzt funktioniert es nicht mehr.
Im Browser erscheint der "Wartekreisel" aber die GUI öffnet sich nicht!
Es ändert sich auch nicht, wenn ich WA aus- und einschalte.
Was kann man noch machen - ich war schon fast glücklich :-(

Danke und Gruß
Torsten


Di 14. Mai 2013, 21:01
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste





Suche nach:

Ähnliche Beiträge

Webdav / Webaccess keine Möglichkeit zum Einrichten LS-WVL457
Forum: Buffalo Linkstation Pro Duo
Autor: Mad07
Antworten: 7
Mailserver einrichten
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live mit BitTorrent
Autor: segu
Antworten: 20
NFS installieren und einrichten
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live
Autor: raltho
Antworten: 7
Webserver einrichten
Forum: Buffalo Linkstation Pro Duo
Autor: Daniel112
Antworten: 5
HS-DHTGL/R5 Neu Einrichten
Forum: Buffalo TeraStation
Autor: achim2323
Antworten: 6

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste


Deine Berechtigungen

 Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
 Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


| NAS-Hilfe.de - die deutsche Buffalo NAS-Hilfe Seite | Mein Blog - Bloggen Querbeet... | Powered by phpBB © phpBB Group. | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de | Impressum |