Aktuelle Zeit: So 25. Jun 2017, 16:05



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Tausch der Festplatte gegen eine größere 
Autor Nachricht
Globaler Moderator

Registriert: Mo 5. Apr 2010, 23:32
Beiträge: 6181
Bilder: 333

Bedankte sich: 173 mal
Erhielt: 796 Danksagungen in 736 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Tausch der Festplatte gegen eine größere
Baustelle


Meine Empfehlung bisher war, das Einrichten der Linkstation mit der neuen Platte und das Rücksichern eines Backups auf das neue leere System.


Ein Nutzer hat versucht, die alte Platte einer LS-VL auf eine neue zu spiegeln und die Linkstation mit dieser zu starten.

Die erste Hürde war es, ein Programm zu finden, dass auch die XFS- Datenpartition vergößern kann.
Der Nutzer hat das Programm verwendet: ?
Danach wurde die Platte in der Weboberfläche mit voller Größe und auch mit Belegung angezeigt.
Zitat:
Speicher:
Disk 1: 2501.0 GB / 5578.4 GB (44.8 %)

Die Netzwerkfreigaben waren jedoch leer.
Der Nutzer hat darauf hin eine Überprüfung gestartet.
Die Linkstation meldet nun:
Zitat:
Festplatte wird formatiert...

Alle Funktionen sind deaktiviert, bis die Festplatte vollständig formatiert wurde. Dateien können nicht freigegeben werden.








Ich habe dieses Vorgehen nie emfohlen, da die Linkstations die Platten nach einem Muster partitionieren, welches ich noch nicht analysiert habe.
Das Hauptproblem ist der freie Bereich am Ende. So können bei Raid- Maschinen Platten verschiedener Hersteller kombiniert werden.
Diese Platten sind immer etwas unterschiedlich groß. Ein Raid benötigt aber exakt gleichgroße Partitionen.

Was passiert nun, wenn dieser freie Bereich nicht existiert oder die falsche Größe hat?

Hier Beispiele:

8TB im Normalmodus
Zitat:
cat /proc/partitions
major minor #blocks name

31 0 512 mtdblock0
8 0 7814026584 sda
8 1 1000448 sda1
8 2 5000192 sda2
8 3 1024 sda3
8 4 1024 sda4
8 5 1000448 sda5
8 6 7797687500 sda6


4x 4TB als Raid 5
Zitat:
root@QVL:~# cat /proc/partitions
major minor #blocks name

8 48 3907018584 sdd
8 49 999983 sdd1
8 50 4999168 sdd2
8 51 384 sdd3
8 52 0 sdd4
8 53 999999 sdd5
8 54 3891437568 sdd6
31 0 512 mtdblock0
8 16 3907018584 sdb
8 17 1000448 sdb1
8 18 5000192 sdb2
8 19 1024 sdb3
8 20 1024 sdb4
8 21 1000448 sdb5
8 22 3891437568 sdb6
8 32 3907018584 sdc
8 33 1000448 sdc1
8 34 5000192 sdc2
8 35 1024 sdc3
8 36 1024 sdc4
8 37 1000448 sdc5
8 38 3891437568 sdc6
8 0 3907018584 sda
8 1 1000448 sda1
8 2 5000192 sda2
8 3 1024 sda3
8 4 1024 sda4
8 5 1000448 sda5
8 6 3891437568 sda6
9 0 999872 md0
9 10 1000436 md10
9 1 4999156 md1
9 2 11674308096 md2


4x 3TB als Raid 5
Zitat:
root@QVL2:~# cat /proc/partitions
major minor #blocks name

31 0 512 mtdblock0
31 1 16384 mtdblock1
31 2 499712 mtdblock2
31 3 8192 mtdblock3
8 16 2930266584 sdb
8 17 1000448 sdb1
8 18 5000192 sdb2
8 19 1024 sdb3
8 20 1024 sdb4
8 21 1000448 sdb5
8 22 2914875392 sdb6
8 48 2930266584 sdd
8 49 1000448 sdd1
8 50 5000192 sdd2
8 51 1024 sdd3
8 52 1024 sdd4
8 53 1000448 sdd5
8 54 2914875392 sdd6
8 0 2930266584 sda
8 1 1000448 sda1
8 2 5000192 sda2
8 3 1024 sda3
8 4 1024 sda4
8 5 1000448 sda5
8 6 2914875392 sda6
8 32 2930265527 sdc
8 33 1000448 sdc1
8 34 5000192 sdc2
8 35 1024 sdc3
8 36 1024 sdc4
8 37 1000448 sdc5
8 38 2914875392 sdc6
9 0 1000384 md0
9 10 1000436 md10
9 1 4999156 md1
9 2 8744621568 md2


4x 2TB als Raid 5
Zitat:
root@QVL3:~# cat /proc/partitions
major minor #blocks name

31 0 512 mtdblock0
31 1 16384 mtdblock1
31 2 499712 mtdblock2
31 3 8192 mtdblock3
8 16 1953514584 sdb
8 17 1000448 sdb1
8 18 5000192 sdb2
8 19 1024 sdb3
8 20 1024 sdb4
8 21 1000448 sdb5
8 22 1938313216 sdb6
8 48 1953514584 sdd
8 49 1000448 sdd1
8 50 5000192 sdd2
8 51 1024 sdd3
8 52 1024 sdd4
8 53 1000448 sdd5
8 54 1938313216 sdd6
8 0 1953514584 sda
8 1 1000448 sda1
8 2 5000192 sda2
8 3 1024 sda3
8 4 1024 sda4
8 5 1000448 sda5
8 6 1938312500 sda6
8 32 1953514584 sdc
8 33 1000448 sdc1
8 34 5000192 sdc2
8 35 1024 sdc3
8 36 1024 sdc4
8 37 1000448 sdc5
8 38 1938313216 sdc6
9 0 1000384 md0
9 10 1000436 md10
9 1 4999156 md1
9 2 5814933504 md2













Analyse:

Die ersten Infos werfen auch schon mehr Fragen auf, als sie beantworten.

Wie kann es sein, dass im Bsp Raid die Partitionen nicht gleich groß angelegt wurden?


Bsp 8TB
zieht man von sda alle Partitionen sda1 bis sda6 ab, bleibt ein Rest von 9335948 Blöcken zu 1k, also 9GB
Die Linkstation beginnt mit der ersten Partition aber nicht bei 1, um aligned zu sein.
Mir fehlt jetzt ein Tool, um die echten Partitionsgrenzen direkt mit der Linkstation anzuzeigen.
fdisk kann das seit 4096 bytes per sector nicht mehr und mledet nur eine Partition:
Zitat:
Disk /dev/sda: 8001.5 GB, 8001563222016 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 972801 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 1 267350 2147483647+ ee EFI GPT


Später mehr.



Hier ein erfolgreicher Weg
1) Neue und originale Platte zusammen in Windowsrechner gehängt
2) mit dem kostenlosen Acronis True Image 11 (Testversion) ein exaktes Clone der kleinen Platte auf die große Platte erstellt. Dabei blieb ein 400 GB unallocierter Bereich stehen.
3) mit Partedmagic LiveCD gebootet (Aktivieren des XFS-Supports schien nicht mehr nötig zu sein)
4) Mit LiveCD vorhandene GPARTED starten und den Extended Partitionbereich (Container) mit Resize auf volle Größe erweitert
5) WICHTIG: Dann in GPARTED einmal Mount und Unmount der zu vergrößernden XFS Partition durchführen. Es wird scheinbar ein Filesystem-Check durchgeführt, damit dann erst das eigentliche Vergrößern möglich ist. Ohne diesen Vorgang verhindert eine Fehlermeldung den erfolgreichen Abschluß des Vorgangs (siehe Log-File).
6) Resize des im Container enthaltenen XFS Dateibereichs auf volle Größe durch Verwednung des ungenutzen Bereichs.

zu Punkt 6 gehört mount und xfs_growfs

aus
http://forum.buffalo.nas-central.org/viewtopic.php?f=14&t=6991


Di 12. Jan 2016, 00:26
Profil Persönliches Album 
Dieser Werbeblock wird nur bei Gästen angezeigt
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 





Suche nach:

Ähnliche Beiträge

Linkstation Pro Duo LS-WTGL - die vorhandenen Festplatten gegen zwei grössere HDD austauschen
Forum: Artikel - Forum
Autor: oxygen8
Antworten: 12
Mehr als eine externe Festplatte ?
Forum: Buffalo Linkstation Pro Duo
Autor: Torsten.E
Antworten: 8
LS-WVL878 - eine Festplatte defekt
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live mit BitTorrent
Autor: oxygen8
Antworten: 1
Mehr als eine USB Festplatte an der Linkstadion Live LS-CH1.0TL-V2
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live mit BitTorrent
Autor: oxygen8
Antworten: 11
was passiert, wenn eine Festplatte überhitzt
Forum: Festplatten und SSD-Laufwerke
Autor: oxygen8
Antworten: 4

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Deine Berechtigungen

 Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
 Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


| NAS-Hilfe.de - die deutsche Buffalo NAS-Hilfe Seite | Mein Blog - Bloggen Querbeet... | Powered by phpBB © phpBB Group. | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de | Impressum |