Aktuelle Zeit: Di 12. Dez 2017, 08:40



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
 SSH freischalten auf einer LS420 und LS421 
Autor Nachricht
Globaler Moderator

Registriert: Mo 5. Apr 2010, 23:32
Beiträge: 6364
Bilder: 341

Bedankte sich: 174 mal
Erhielt: 822 Danksagungen in 761 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag SSH freischalten auf einer LS420 und LS421
1. SSH freischalten

        Getestet mit FW 1.31 auf einer LS421DE und LS420D
        Zur Eingabe der Befehle nutze ich die ACP Commander GUI

        Bild

        http://advanxer.com/blog/2013/02/buffalo-linkstation-acp-commander-gui/

        Nach Auswahl der Linkstation-IP-Adresse gibt man das admin- Kennwort ein und kann mit dem Befehl ls die korrekte Verbindung testen.

        Die Antwort muss im Fenster angezeigt werden.
        Zitat:
        bin
        boot
        dev
        etc
        ...


        Auf alle weiteren Befehle antwortet die LS immer gleich mit:
        Zitat:
        Authenticate EnOneCmd... OK
        Authenticate with admin pw... OK
        OK (OK)



        SSH freischalten:

        Code:
        chmod 0755 /etc/init.d/sshd.sh

        (echo newrootpass;echo newrootpass)|passwd

        sed -i 's/#Port 22/Port 22/g' /etc/sshd_config

        sed -i 's/#Protocol 2/Protocol 2/g' /etc/sshd_config

        sed -i 's/#PermitRootLogin yes/PermitRootLogin yes/g' /etc/sshd_config

        sed -i 's/#StrictModes yes/StrictModes yes/g' /etc/sshd_config

        sed -i 's/\/usr\/lib\/sftp-server/\/usr\/local\/libexec\/sftp-server/g' /etc/sshd_config

        sed -i 's/"${SUPPORT_SFTP}" = "0"/"${SUPPORT_SFTP}" = "1"/g' /etc/init.d/sshd.sh

        /etc/init.d/sshd.sh restart





Nun kann man sich mit putty per SSH als root mit dem Kennwort newrootpass anmelden.




Buffalo setzt das Rootkennwort beim Reboot neu.
Wer sich das öffnen bei jedem Zugriff sparen möchte sollte sein eigenes Kenwort alle 5 Minuten neu setzen.
siehe:
http://forum.nas-hilfe.de/buffalo-technology-nas-anleitungen/ls420-serie-root-kennwort-wird-von-buffalo-ueberschrieben-t2232.html















Wer Optware installiert, kann keine neuen Freigaben einrichten!


2. Optware (IPKG) installieren

        Code:
        cd /tmp

        wget http://ipkg.nslu2-linux.org/feeds/optware/cs05q3armel/cross/stable/teraprov2-bootstrap_1.2-7_arm.xsh

        sh ./teraprov2-bootstrap_1.2-7_arm.xsh

        echo 'src cs08q1 http://ipkg.nslu2-linux.org/feeds/optware/cs08q1armel/cross/stable/' >/opt/etc/ipkg.conf

        echo 'src cs08q1 http://ipkg.nslu2-linux.org/feeds/optware/cs08q1armel/cross/stable/' >/opt/etc/ipkg/cross-feed.conf

        ipkg update


        Normalerweise sind die Platten in Raid 0 oder 1 konfiguriert. Hier wird Optware auf das array1, also auf die riesige Datenpartition installiert.
        Sollten die Platten im Normalmodus laufen (JBOD) werden disk1 und disk2 anstatt von array1 angelegt.

        Code:
        [root@LS421DE tmp]# mount
        /dev/md101 on /mnt/disk1 type xfs (rw,noatime,attr2,usrquota,grpquota)
        /dev/md102 on /mnt/disk2 type xfs (rw,noatime,attr2,usrquota,grpquota)


        In diesem Falle istalliert das Optware-Script alle Optwarepakete nach /dev/md1
        Diese Partition beinhaltet die root- Partition und ist 5GB groß. 17% davon sind belegt.

        Code:
        [root@LS421DE tmp]# df
        Filesystem                Size      Used Available Use% Mounted on
        udev                     10.0M         0     10.0M   0% /dev
        /dev/md1                  4.7G    764.0M      3.7G  17% /
        tmpfs                   249.0M    560.0K    248.4M   0% /tmp
        /dev/ram1                15.0M    116.0K     14.9M   1% /mnt/ram
        /dev/md0                968.7M    213.2M    755.4M  22% /boot
        /dev/md101                1.3T     32.2M      1.3T   0% /mnt/disk1
        /dev/md102                1.3T     32.2M      1.3T   0% /mnt/disk2
        /dev/md1                  4.7G    764.0M      3.7G  17% /opt



        Wer diese Einschränkung berücksichtrigt, kann damit leben.










Anmerkungen:


        Für den Zugriff von Windows aus nutze ich putty.

        Code:
        [root@LS421DE ~]# cat /proc/cpuinfo
        Processor       : Marvell PJ4Bv7 Processor rev 1 (v7l)
        BogoMIPS        : 1196.85
        Features        : swp half thumb fastmult vfp edsp vfpv3 vfpv3d16 tls
        CPU implementer : 0x56
        CPU architecture: 7
        CPU variant     : 0x1
        CPU part        : 0x581
        CPU revision    : 1

        Hardware        : Marvell Armada-370
        Revision        : 0000
        Serial          : 0000000000000000
        [root@LS421DE ~]#





        1) Ist auf einem Raid Optware installiert, so kann man das Raid zwar über das Webinterface löschen, man kann aber kein neues anlegen oder die Platten im Normalmodus betreiben.
        Lösung:
        Code:
        umount /opt


        löschen von
        PATH=/opt/bin:/opt/sbin:$PATH
        aus
        /etc/profile

        löschen von
        [ -x /etc/init.d/rc.optware ] && /etc/init.d/rc.optware start
        aus
        /etc/init.d/rcS


        reboot








Um die Sicherheit zu erhöhen kann man diese Anleitung zusätzlich abarbeiten:

http://forum.nas-hilfe.de/buffalo-technology-nas-anleitungen/ssh-zugang-aus-dem-internet-absichern-am-beispiel-der-ls-400er-serie-t2363.html


So 9. Mär 2014, 18:09
Profil Persönliches Album 
Die folgenden User haben sich bei oxygen8 für diesen Beitrag bedankt:
crypted, GuenterK, Jan, NobodysPlac3
Dieser Werbeblock wird nur bei Gästen angezeigt
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Do 4. Nov 2010, 09:08
Beiträge: 18


Bedankte sich: 1 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: SSH freischalten auf einer LS421DE
Hallo.

Funktioniert das auch mit der LS420D?


So 13. Apr 2014, 13:29
Profil
Globaler Moderator

Registriert: Mo 5. Apr 2010, 23:32
Beiträge: 6364
Bilder: 341

Bedankte sich: 174 mal
Erhielt: 822 Danksagungen in 761 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: SSH freischalten auf einer LS421DE
Teste es und berichte mal!


So 13. Apr 2014, 13:58
Profil Persönliches Album 
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Do 4. Nov 2010, 09:08
Beiträge: 18


Bedankte sich: 1 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
 Re: SSH freischalten auf einer LS421DE
SSH hat geklappt :D .


So 13. Apr 2014, 15:04
Profil
Globaler Moderator

Registriert: Mo 5. Apr 2010, 23:32
Beiträge: 6364
Bilder: 341

Bedankte sich: 174 mal
Erhielt: 822 Danksagungen in 761 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: SSH freischalten auf einer LS421DE
Siehe Punkt 2 oben.

Ich habe den Begriff IPKG mal hinter Optware geschrieben.


So 13. Apr 2014, 15:23
Profil Persönliches Album 
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Do 4. Nov 2010, 09:08
Beiträge: 18


Bedankte sich: 1 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: SSH freischalten auf einer LS421DE
Ja ich hab dann auch weiter gelesen.
Bei meiner alten Linkstation habe ich das vor 7 Jahren gemacht.
Da hat es etwas gedauert bis die Erinnerung wieder kam ;-)


So 13. Apr 2014, 15:25
Profil
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Do 4. Nov 2010, 09:08
Beiträge: 18


Bedankte sich: 1 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: SSH freischalten auf einer LS421DE
Optware (IPKG) installieren hat auch geklappt.
Danke für den schnellen Support.

Ich bin auf Firmware 1.31 für andere die es auch probieren wollen.


So 13. Apr 2014, 15:29
Profil
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Do 4. Nov 2010, 09:08
Beiträge: 18


Bedankte sich: 1 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: SSH freischalten auf einer LS421DE
Scheinbar gibt es einige komische Nebeneffekte.
Wenn ich nun über die Buffalo Oberfläche einen neuen Ordner anlege wird dieser im Ordner optware angelegt statt direkt unter "mnt/array1" und ich kann ihn zwar über smb sehen aber nicht darauf zugreifen.
Kann ich optware irgendwie sauber deinstallieren?

Wenn ich vor dem neu anlegen eines Ordners umount /opt mache dann geht es.
Ansonsten habe ich massive Probleme auf die schon vorher angelegten Ordner über smb zuzugreifen.


So 13. Apr 2014, 17:32
Profil
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Do 4. Nov 2010, 09:08
Beiträge: 18


Bedankte sich: 1 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: SSH freischalten auf einer LS421DE
Ich habe jetzt noch etwas rum probiert aber dei Ordner Probleme konte ich nicht lösen.
Stand ist ssh geht.
Optware geht zwar auch aber ich habe über smb keinen Zugriff mehr auf meine über die Buffalo angelegten Ordner.
Merkwürdigerweise wird ein neuer Ordner nicht unter mnt/aray1 erstellt sondern unter mnt/array1/.optware/array1.
Ist da vielleicht irgendein Pfad falsch?


Do 17. Apr 2014, 06:58
Profil
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: So 9. Nov 2014, 14:26
Beiträge: 5


Bedankte sich: 2 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: SSH freischalten auf einer LS421DE
Hi,

ich habe diese Anleitung auf meiner LS220D befolgt und versucht SSH freizuschalten. Ich habe den ACP Commander v1.5.6.0 von dieser Quelle genutzt: http://advanxer.com/blog/2013/02/buffalo-linkstation-acp-commander-gui/

Laut dem ACP Commander mit GUI ist alles "OK" durchgelaufen. Wenn ich jetzt versuche mit PuTTY zu verbinden geht es aber nicht. PuTTY sagt mit "Network error: Connection refused".

Kann mir da jemand helfen? Ich hätte echt gern SSH um bei der smb-Freigabe einen Papierkorb zu aktivieren... Vielen Dank für alle Info's!

Meine Vorgehensweise:

-Set root PW
-Enable SSH
-PuTTY testen (fehlgeschlagen)
-NAS neu starten
-PuTTY testen (fehlgeschlagen)

Der Log von dem Enable SSH ist:

Authenticate EnOneCmd... OK
Authenticate with admin pw... OK
GUI language set!
Authenticate EnOneCmd... OK
Authenticate with admin pw... OK
OK (OK)
Authenticate EnOneCmd... OK
Authenticate with admin pw... OK
OK (OK)
Authenticate EnOneCmd... OK
Authenticate with admin pw... OK
OK (OK)
Authenticate EnOneCmd... OK
Authenticate with admin pw... OK
OK (OK)
Authenticate EnOneCmd... OK
Authenticate with admin pw... OK
OK (OK)
SSH enabled OK!

EDIT: Firmware ist 1.610 Produkt ist LS220D(SANJO)


So 9. Nov 2014, 14:34
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste





Suche nach:

Ähnliche Beiträge

Linkstation LS421 freischalten (Anleitung)
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live
Autor: Torsten
Antworten: 2
Fehler bei Datensicherung von einer LS420 auf eine Kirkwood am Beispiel LS-VL
Forum: Buffalo Linkstation Pro Duo
Autor: oxygen8
Antworten: 0
SSH freischalten auf einer LS210D
Forum: Buffalo Technology NAS - Anleitungen
Autor: GuenterK
Antworten: 1
ssh freischalten auf einer LS500 Serie (LS520DE)
Forum: Buffalo Technology NAS - Anleitungen
Autor: oxygen8
Antworten: 0
LS420
Forum: Buffalo Linkstation Duo
Autor: oxygen8
Antworten: 7

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 10 Gäste


Deine Berechtigungen

 Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
 Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


| NAS-Hilfe.de - die deutsche Buffalo NAS-Hilfe Seite | Mein Blog - Bloggen Querbeet... | Powered by phpBB © phpBB Group. | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de | Impressum |