Aktuelle Zeit: Mo 21. Aug 2017, 23:36



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Raid - eine Festplatte kann nicht formatiert werden 
Autor Nachricht
Online
Globaler Moderator

Registriert: Mo 5. Apr 2010, 23:32
Beiträge: 6228
Bilder: 333

Bedankte sich: 173 mal
Erhielt: 800 Danksagungen in 739 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Raid - eine Festplatte kann nicht formatiert werden
Das Feld "Festplatte formatieren" ist ausgegraut:
Bild

Meine Problemfestplatte war aus einem anderen NAS ausgebaut und wurde hier als zu einem Array gehörend eingestuft.
Diese Einstufung notiert die Linkstation in der Datei /etc/melco/diskinfo

Diese kann man sich anzeigen lassen mit
Code:
cat /etc/melco/diskinfo


Bei mir war die disk2 gesperrt und als array1 markiert.
Zitat:
root@DUO:/mnt/ram# cat /etc/melco/diskinfo
array1=off
array1_dev=
disk1=normal
disk1_dev=md21
disk2=array1
disk2_dev=


Der folgende Befehl ändert disk2=array1 um auf disk2=normal
Code:
sed -i 's/disk2=array1/disk2=normal/g' /etc/melco/diskinfo


Sofort durfte ich die Platte formatieren:
Bild


Bild

Die Platte ist formatiert
Bild













Ich habe länger nach einer Lösung gesucht und Einiges gelöscht, was aber Alles nicht geholfen hat.
Ich hänge die Versuche aber unten an, sollte Etwas davon für die Lösung nötig gewesen sein.

Das hatte ich vorher alles gemacht:

1) die Platte darf nicht eingebunden sein
      Code:
      root@DUO:~# mount
      rootfs on / type rootfs (rw)
      /dev/root on / type ext3 (rw,relatime,errors=continue,barrier=0,data=writeback)
      proc on /proc type proc (rw,relatime)
      sysfs on /sys type sysfs (rw,relatime)
      udev on /dev type tmpfs (rw,nosuid,relatime,size=10240k,mode=755)
      devpts on /dev/pts type devpts (rw,relatime,gid=4,mode=620)
      /dev/ram1 on /mnt/ram type tmpfs (rw,relatime,size=15360k)
      /dev/md0 on /boot type ext3 (rw,relatime,errors=continue,barrier=1,data=writeback)
      usbfs on /proc/bus/usb type usbfs (rw,relatime)
      /dev/md21 on /mnt/disk1 type xfs (rw,noatime,attr2,usrquota,grpquota)
      /dev/md21 on /opt type xfs (rw,noatime,attr2,usrquota,grpquota)


      Ist in der Ausgabe sdb2 enthalten, so muss das Gerät ausgehangen werden
      Code:
      umount /dev/sdb2


2. die Platte darf nicht Teil eines Raid sein
      Zitat:
      root@DUO:~# cat /proc/mdstat
      Personalities : [linear] [raid0] [raid1] [raid6] [raid5] [raid4]
      md21 : active raid1 sda6[0]
      7797686340 blocks super 1.2 [2/1] [U_]

      md1 : active raid1 sda2[3]
      4999156 blocks super 1.2 [2/1] [U_]

      md10 : active raid1 sda5[3]
      1000436 blocks super 1.2 [2/1] [U_]

      md0 : active raid1 sda1[0]
      1000384 blocks [2/1] [U_]


      Sollte sie noch eingebunden sein, kann man eine Verbindung damit löschen:
      Code:
      mdadm --manage /dev/md1 --fail /dev/sdb2 ; mdadm /dev/md1 -r /dev/sdb2


3. ich habe alle gpt Partitionen und den MBR gelöscht

      Alle Partitionen sind gelöscht:
      Zitat:
      root@DUO:~# parted /dev/sdb
      GNU Parted 2.3
      Using /dev/sdb
      Welcome to GNU Parted! Type 'help' to view a list of commands.
      (parted) print
      Model: WD20EARS-00MVWB0 (scsi)
      Disk /dev/sdb: 2000GB
      Sector size (logical/physical): 512B/512B
      Partition Table: gpt

      Number Start End Size File system Name Flags

      (parted)




      Die Schutzpartition im MBR mit fdisk löschen:

      Zitat:
      Command (m for help): print

      Disk /dev/sdb: 2000.3 GB, 2000398934016 bytes
      255 heads, 63 sectors/track, 243201 cylinders
      Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes

      Device Boot Start End Blocks Id System
      /dev/sdb1 1 243202 1953514583+ ee EFI GPT



      root@DUO:~# fdisk -l /dev/sdb

      Disk /dev/sdb: 2000.3 GB, 2000398934016 bytes
      255 heads, 63 sectors/track, 243201 cylinders
      Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes

      Device Boot Start End Blocks Id System



4. Den mdadm- Superblock löschen
      Vermutung, der Superblock des alten Raid stört.
      Zitat:
      root@DUO:~# mdadm --zero-superblock /dev/sdb
      mdadm: Unrecognised md component device - /dev/sdb


      Das kann man für jede Partition machen
      Code:
      mdadm --zero-superblock /dev/sdb1
      mdadm --zero-superblock /dev/sdb2
      ...





Die Platte wurde immer als Array erkannt.

Wer macht das?
Zitat:
find / -name diskmon*
/usr/local/sbin/diskmon_exec.sh
/etc/init.d/diskmon.sh




Analyse diskmon_exec.sh

Das Programm wertet die Datei aus /etc/melco/diskinfo


Zitat:
cat /etc/melco/diskinfo
array1=off
array1_dev=
disk1=normal
disk1_dev=md21
disk2=array1
disk2_dev=


Sa 23. Jan 2016, 18:02
Profil Persönliches Album 
Dieser Werbeblock wird nur bei Gästen angezeigt
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 





Suche nach:

Ähnliche Beiträge

E14: RAID-Array 1 kann nicht eingebunden werden
Forum: Festplatten und SSD-Laufwerke
Autor: dapetejo
Antworten: 6
Fehlermeldung Festplatte ist nicht formatiert
Forum: Buffalo Technology NAS - Anleitungen
Autor: oxygen8
Antworten: 0
Auf LS Duo kann nicht gesichert werden
Forum: Buffalo Linkstation Duo
Autor: Marc K
Antworten: 0
XFS-Bibliothek kann nicht initialisiert werden
Forum: Festplatten und SSD-Laufwerke
Autor: oxygen8
Antworten: 6
Nach Firmware Update Festplatte nicht mehr formatiert
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live
Autor: cardman
Antworten: 9

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Deine Berechtigungen

 Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
 Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


| NAS-Hilfe.de - die deutsche Buffalo NAS-Hilfe Seite | Mein Blog - Bloggen Querbeet... | Powered by phpBB © phpBB Group. | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de | Impressum |