Aktuelle Zeit: Mo 11. Dez 2017, 19:10



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 LS500 Serie - USV zum Herunterfahren weiterer Linkstations nutzen 
Autor Nachricht
Globaler Moderator

Registriert: Mo 5. Apr 2010, 23:32
Beiträge: 6363
Bilder: 341

Bedankte sich: 174 mal
Erhielt: 822 Danksagungen in 761 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag LS500 Serie - USV zum Herunterfahren weiterer Linkstations nutzen
Den neuen LS500 ist es leider nicht möglich, bei Stromausfall ein Signal an weitere Linkstations zu senden.

Der Dienst (NUT) ist vorhanden, wurde aber mit neuem USV-Namen und Kennwort versehen
und ist somit inkompatibel zu den älteren Linkstations.

Ich nutze noch einige von den "guten alten" LS,
jedoch will ich auch den Speed der neuen LS500 als Hauptnas nicht missen.

Die alten Linkstations können nur mit 40MB/s beschrieben werden.
Die neue 500er schafft hier über 100MB/s

Ich habe also die neue 500er so umkonfiguriert, dass sie von den alten Maschinen gesehen wird.

alt Konfiguration
Zitat:
ups admin password


neue Konfiguration
Zitat:
rtk admin realtek


Voraussetzung ist das Öffnen von ssh und das Verbinden per putty nach dieser Anleitung:
http://forum.nas-hilfe.de/buffalo-technology-nas-anleitungen/ssh-freischalten-auf-einer-ls500-t2580.html

Die folgenden Befehlsblöcke bitte komplett markieren, kopieren und in der Box von Putty ausführen.
(Beginnend bei /etc... Code darf nicht mit markiert werden.)

Code:
/etc/init.d/ups-monitor stop;
sed -i 's/rtk/ups/g' /etc/nut/ups.conf;
sed -i 's/password = realtek/password = password/g' /etc/nut/upsd.users;
sed -i 's/rtk@localhost 1 admin realtek master/ups@localhost 1 admin password master/g' /etc/nut/upsmon.conf;
sed -i 's/MODE=standalone/MODE=netserver/g' /usr/local/etc/etc/nut/nut.conf



Hier muss leider die IP-Adresse angepasst werden. Es muss die der LS500 sein
Code:
sed -i 's/LISTEN 127.0.0.1/LISTEN 192.168.0.38/g' /usr/local/etc/etc/nut/upsd.conf


Code:
/etc/init.d/ups-monitor start;
/usr/local/etc/etc/init.d/nut-server restart



Nun fahren alle Linkstation bei Stromausfall sauber herunter.

Bild



Was noch verbessert werden könnte:
Die USV bleibt an und alle alten Linkstations müssen per Hand mit langem Drücken der Funktionstaste wieder geweckt werden.
Würde die USV abschalten und nach dem Stromausfall neu starten, würden auch alle NAS anfahren.


So 3. Dez 2017, 01:52
Profil Persönliches Album 
Dieser Werbeblock wird nur bei Gästen angezeigt
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 





Suche nach:

Ähnliche Beiträge

ssh freischalten auf einer LS500 Serie (LS520DE)
Forum: Buffalo Technology NAS - Anleitungen
Autor: oxygen8
Antworten: 0
LS500 Serie - Backup auf eine alte Linkstation mit dem rsync daemon
Forum: Buffalo Technology NAS - Anleitungen
Autor: oxygen8
Antworten: 0
Leere, gebrauchte Linkstations bei Ebay
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live mit BitTorrent
Autor: McLucas79
Antworten: 8
Die Linkstation Pro zeitgesteuert herauf - bzw. herunterfahren
Forum: Artikel - Forum
Autor: Ceembe
Antworten: 9
LS500 Kennwort für Transmission setzen
Forum: Buffalo Technology NAS - Anleitungen
Autor: oxygen8
Antworten: 0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 33 Gäste


Deine Berechtigungen

 Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
 Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


| NAS-Hilfe.de - die deutsche Buffalo NAS-Hilfe Seite | Mein Blog - Bloggen Querbeet... | Powered by phpBB © phpBB Group. | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de | Impressum |