Aktuelle Zeit: So 16. Dez 2018, 07:42



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
 Info zu resume.cgi 
Autor Nachricht
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: So 10. Okt 2010, 21:16
Beiträge: 21


Bedankte sich: 1 mal
Erhielt: 17 Danksagungen in 7 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Info zu resume.cgi
Hallo!

Bin neu hier im Forum und möchte mich zunächst 'mal bedanken (vor allem wohl bei Jan)! Ich habe aufgrund der Infos hier und Jan's ausführlicher Anleitung aus meiner LS-Live eine LS-Pro machen können. Cool!!! Da jetzt Standby und Resume möglich sind, spare ich mir einiges an "Rennerei", wenn ich wieder 'mal vergessen habe das NAS einzuschalten ;-).

Allerdings, die Fehlermeldung beim Aufruf von "resume.cgi" hat mich etwas genervt und da ich hier im Forum nicht gleich "fündig" geworden bin, habe ich mich selbst auf die Suche begeben. Nun dachte ich die Ergebnisse könnten für andere vielleicht auch interessant sein.

Also... das Script "resume.cgi" befindet sich in der RAM-Disk "initrd.buffalo", die das System beim booten zuerst lädt (übrigens nur dort, daher findet man es im laufenden System nicht.). Bei http://buffalo.nas-central.org/wiki/How_to_modify_an_initrd gibt es eine Anleitung zum Ändern einer "Initrd". Mit deren Hilfe habe ich mir die Initrd näher angesehen (die Initrd der LS-Pro ist übriges nicht eingepackt und verschlüsselt.). Das Original resume.cgi-Script sieht wie folgt aus:
Code:
#!/bin/sh

echo Content-type: text/plain
echo

/usr/local/sbin/PowerSave.sh resume

return 0


Die Info ab hier sollte nur verwenden, wer sich ein wenig mit Linux auskennt und kein Problem mit einer "bricked" Linkstation hat. Also ... alles auf eigene Gefahr!!!

Die Fehlermeldung wird wegen "return 0" in Zeile 8 des Scripts generiert. Wenn man diese Zeile auskommentiert, bekommt man auch keine Fehlermeldung mehr. Das kann man folgendermaßen bewerkstelligen:

Zunächst die Original-Initrd in ein entsprechendes Verzeichnis kopieren:
Code:
mkdir /home/tmp
cd /home/tmp
cp /boot/initrd.buffalo .

Dann aus dem uboot Image die ZIP-Datei erstellen, auspacken und als Loop-Device mounten:
Code:
dd if=initrd.buffalo of=initrd.gz ibs=64 skip=1
gunzip initrd.gz
mkdir INITRD
mount -t ext2 -o loop initrd INITRD

Jetzt kann man das Script editieren, z.b. mit "vi" (ich selbst verwende lieber den Editor des Midnight Commander). Das geänderte Script sieht so aus; letzte Zeile auskommentiert:
Code:
#!/bin/sh

echo Content-type: text/plain
echo

/usr/local/sbin/PowerSave.sh resume

#return 0

Bevor wir das uboot image wieder erstellen können brauchen wir noch "mkimage". Auch das findet man wieder bei Buffalo NAS-Central (http://buffalo.nas-central.org/download/Users/lb_worm/mkimage/). Damit geht's dann wie folgt weiter:
Code:
umount INITRD
rmdir INITRD
mv initrd.buffalo initrd.stock
gzip initrd
mkimage -A arm -O linux -T ramdisk -C gzip -a 0x0 -e 0x0 -n initrd -d initrd.gz initrd.buffalo

Das Einpacken mit "gzip" dauert einen Moment. Also nicht ungeduldig werden. Zum Schluß die neue RAM-Disk wieder ins boot-Verzeichnis kopieren; mit Sicherheitskopie des Originals.
Code:
mv /boot/initrd.buffalo /boot/initrd.stock
cp initrd.buffalo /boot/initrd.buffalo

Wenn man dis LS-Pro jetzt in den Standby schickt und dann wieder aufweckt, sollte keine Fehlermeldung mehr erscheinen. (Meine LS-Pro ist übrigens beim ersten Resume--ohne vorheriges Reboot--nicht aufgewacht sondern hat sich ausgeschalten). Nach erfolgreichem Testen sollte man noch aufräumen....
Code:
rm /home/tmp/initrd.buffalo
cd /home
rmdir tmp


Wie gesagt, benutzt die Info auf eigene Gefahr!!! Bei mir hat alles klaglos funktioniert. Ob es irgendwelche Nebeneffekte gibt, kann ich nicht sagen. Mir ist jedenfalls bisher "nix" aufgefallen.

Gruß und fröhliches "Hacken",
tungdil


So 10. Okt 2010, 23:38
Profil
Die folgenden User haben sich bei tungdil für diesen Beitrag bedankt:
Jan
Dieser Werbeblock wird nur bei Gästen angezeigt
Foren Triple-As
Foren Triple-As
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Feb 2009, 13:52
Beiträge: 1573
Bilder: 33
Wohnort: Lohsa

Bedankte sich: 104 mal
Erhielt: 70 Danksagungen in 63 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Info zu resume.cgi
Hallo und herzlich willkommen im Forum :)
recht herzlichen Dank für deinen klasse Beitrag, ich habe ihn gleich mal in diesem Forum festpinnen lassen. Du hast auch als erster hier im Forum die Möglichkeiten zur Formatierung eines Beitrages genutzt, gefällt mir sehr gut :)

Ich werde mich demnächst mal bei meiner eigenen Linkstation Pro LS-GL an die Umsetzung deiner Anleitung machen. Ich berichte dann hier wie ich klargekommen bin. :)

Freundliche Grüsse
Jan


Web-Visitenkarte inklusive einer de Domain für nur 99 Cent | Bestellen Sie jetzt Ihren kostenlosen Testaccount



Mo 11. Okt 2010, 00:08
Profil Persönliches Album Website besuchen
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: So 10. Okt 2010, 21:16
Beiträge: 21


Bedankte sich: 1 mal
Erhielt: 17 Danksagungen in 7 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Info zu resume.cgi
Hallo!

hier noch ein kleiner Nachtrag: um die initrd genauer zu untersuchen, muss man nicht unbedingt wie oben beschrieben vorgehen. Es gibt einen einfacheren und - soweit ich sagen kann - "ungefährlicheren" Weg. Gefunden habe ich diese Info hier http://buffalo.nas-central.org/wiki/Examine_ARM9_Firmware_without_Updating (Abschnitt: "initrd.buffalo (or initrd.img)"). Man muss einfach nur ein Verzeichnis "/initrd" erstellen. Beim nächsten booten wird die initrd automatisch dort "gemountet":
Code:
cd /
mkdir initrd

Nach dem booten kann man dann z.B. mit 'df' prüfen ob das geklappt hat. Bei mir sehen die ersten paar Zeilen dann z.B. so aus:
Code:
root@LS-GL:~# df -h
Filesystem                Size      Used Available Use% Mounted on
/dev/root.old            13.0M     11.6M      1.4M  89% /initrd
....

Gruß,
tungdil

P.S.: Ändern kann man den Inhalt der initrd auf diese Weise aber nicht.

2. Nachtrag:
Wenn das NAS aus dem Standby aufgeweckt wurde, wird die initrd nicht auf '/initrd' gemountet. Stattdessen wird die RAM-Disk nach '/etc/pwrmgr' gemountet (entspricht wieder dem Inhalt der initrd).
Code:
root@LS-GL:~# df -h
Filesystem                Size      Used Available Use% Mounted on
/dev/ram0                13.0M     11.6M      1.4M  89% /etc/pwrmgr
.....


Di 12. Okt 2010, 21:20
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 





Suche nach:

Ähnliche Beiträge

Ordner Info löschen
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live
Autor: Günni
Antworten: 3
Info Ordner aus der LS-CH1.0Tl-V2 löschen
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live mit BitTorrent
Autor: MasterP
Antworten: 6
DEBIAN Problem Bootvorgang e2fsck zur Info
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live
Autor: McLucas79
Antworten: 2
Standby/ Resume auf Ls-CH1.0TL
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live mit BitTorrent
Autor: Jan
Antworten: 2
standby.cgi + resume.cgi
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live mit BitTorrent
Autor: ari173
Antworten: 0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste


Deine Berechtigungen

 Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
 Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


cron
| NAS-Hilfe.de - die deutsche Buffalo NAS-Hilfe Seite | Mein Blog - Bloggen Querbeet... | Powered by phpBB © phpBB Group. | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de | Impressum |