Aktuelle Zeit: Fr 23. Jun 2017, 14:07



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Debian Squeeze auf einer Linkstation LS-WXL möglich 
Autor Nachricht
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Mi 15. Sep 2010, 09:48
Beiträge: 7


Bedankte sich: 0 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Debian Squeeze auf einer Linkstation LS-WXL möglich
Hallo,
wäre das möglich?

Gruß
holder30


Fr 22. Mär 2013, 17:57
Profil
Dieser Werbeblock wird nur bei Gästen angezeigt
Foren-Mitglied
Foren-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Aug 2010, 10:03
Beiträge: 156


Bedankte sich: 14 mal
Erhielt: 52 Danksagungen in 39 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Debian Squeeze auf einer Linkstation LS-WXL möglich
Moin,

so wie es aussieht schon. Der erste google Treffer ;)

http://buffalo.nas-central.org/wiki/Debian_Squeeze_on_%27V%27_and_%27X%27_Series_%28LS-WXL_and_others%29

Grüße


LS-Live v2 (ARM) - 1,5TB - Debian Squeeze - Kernel 2.6.32
LS-Live v2 (ARM) - 1,5TB - Open Stock
LS-XHL - 2TB - Open Stock



Fr 22. Mär 2013, 21:47
Profil
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Mi 15. Sep 2010, 09:48
Beiträge: 7


Bedankte sich: 0 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Debian Squeeze auf einer Linkstation LS-WXL möglich
Hallo,
die Seite hatte ich auf google auch gesehen.
Schön wäre eine Schritt für Schritt Anleitung in Deutsch für nen Noob.
Habe die Firm Series 1.64 Mod 1a jetzt auf auf meiner Linkstation Duo.
Habe den Telnet Zugang zu meiner NAS aktiviert.
Der Hintergrund oder Gedanke zum Debian Sqeeze ist bei mir der, ggf einen Cardserver zusätzlich darauf laufen zu lassen, da das NAS eh immer an ist.
Im Moment habe ich auf meinen 2TB noch ca. 50% belegt... müssen die Hdd`s vorab formatiert werden oder werden diese sowieso kpl. gelöscht?
Oder kann ich die so lassen wie diese sind & kann später wieder auf diese zugreifen?
Wo genau wird das Debian bei der Linkstation den installiert?
War auch noch am überlegen ggf. meine 2 Hdd mit jeweils 2x1TB gegen 2x3TB auszutauschen....
Ich weiß fragen über fragen....
Ich les & such mal weiter.
Danke vorab für weitere Info...

Gruß
holder30


Sa 23. Mär 2013, 09:08
Profil
Online
Globaler Moderator

Registriert: Mo 5. Apr 2010, 23:32
Beiträge: 6181
Bilder: 333

Bedankte sich: 173 mal
Erhielt: 796 Danksagungen in 736 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Debian Squeeze auf einer Linkstation LS-WXL möglich
Die Umstellung auf Debian tastet deine Datenpartitionen nicht an.
Der ganze Luxus der Buffalo- Software ist dann jedoch weg und du kannst sehr leicht beim Umgang mit mdadm dein Raid zerschießen.

Also mache ein Backup!

Eine bessere Anleitung gibt es noch nicht.
Du könntest ja parallel zu deinen Arbeiten eine deutsche Anleitung verfassen, in starker Anlehnung an die englische.

Für die LS-VL haben wir das schon gemacht:

Debian Squeeze
http://forum.nas-hilfe.de/buffalo-technology-nas-anleitungen/debian-squeeze-auf-einer-linkstation-ohne-raid-ls-chlv2-ls-xhl-ls-vl-t1734.html


Oscam
http://forum.nas-hilfe.de/buffalo-linkstation-pro-live-mit-bittorrent/oscam-und-smargos-an-einer-ls-vl-mit-squeeze-t1209.html


Sa 23. Mär 2013, 10:11
Profil Persönliches Album 
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Mi 15. Sep 2010, 09:48
Beiträge: 7


Bedankte sich: 0 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Debian Squeeze auf einer Linkstation LS-WXL möglich
Hi,
jo das wäre eine Variante in Anlehnung der deutsch sprachigen LS-VL Anleitung eine Anleitung für die LS_WXL zu erarbeiten.
Ähmm, wenn nun im nachhinein die Oberfläche der Linkstation futsch ist... was mache ich denn dann auf das Dedian Squeeze drauf... damit ich z.B. weiterhin mit meiner VU+ oder PC auf mein NAS zu greifen kann??
Also die ganzen Benutzerfreigaben usw...
Oder gibt es eine Soft die man dann auf dem Debian aufsetzt?
Icj les mal weiter...
Gruß
holder30


Sa 23. Mär 2013, 13:46
Profil
Online
Globaler Moderator

Registriert: Mo 5. Apr 2010, 23:32
Beiträge: 6181
Bilder: 333

Bedankte sich: 173 mal
Erhielt: 796 Danksagungen in 736 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Debian Squeeze auf einer Linkstation LS-WXL möglich
LASS ES!

Du hast noch Nichts von Samba, Proftp, Webdav, Twonky und Transmission gehört.

Die Einrichtung wirst du nicht ohne Hilfe schaffen.

Eine Maschine mit Debian kann erst einmal Nichts. Selbst die LED kann nicht mehr gesteuert werden, der USB ist aus.

Die Anleitung der VL muss an einer LS-WVL scheitern. Falsche Hardware.

So wie ich geschrieben habe:

"Du könntest ja parallel zu deinen Arbeiten eine deutsche Anleitung verfassen, in starker Anlehnung an die englische."


Sa 23. Mär 2013, 14:21
Profil Persönliches Album 
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: Mi 15. Sep 2010, 09:48
Beiträge: 7


Bedankte sich: 0 mal
Erhielt: 0 Danksagungen in 0 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Debian Squeeze auf einer Linkstation LS-WXL möglich
Hallo,
ja mein Kenntnisstand ist nicht ganz so hoch ...
Deshalb lese ich ja unteranderem auch hier...
Hab auf einem Igel Thin Client ein Debian 6 mit IPC am laufen...
Und da kam mir halt der Gedanke... das ganze vielleicht auf die linkstation zu packen.
Mein Gedanke war der, das man auf der Debian Oberfläche dann ggf. wieder irgendwie eine Buffalo Oberfläche oder ähnliche Benutzung installiert...
Zusätzlich dann weitere Soft fürs CS....
Welche gute Gründe gibt es sonst noch auf einer funktionierenden Linkstation Debian draufzupacken?
Danke für die Infos.

Gruß
holder30


Sa 23. Mär 2013, 18:03
Profil
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: So 20. Okt 2013, 12:49
Beiträge: 20


Bedankte sich: 0 mal
Erhielt: 2 Danksagungen in 2 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Debian Squeeze auf einer Linkstation LS-WXL möglich
Halli hallo,

ich habe die Anleitung strikt befolgt und keinerlei ungewöhnliche Fehlermeldungen oder so erhalten. Ich bin bis zum Befehl reboot gekommen. Die Box fährt nun immer hoch, blau blinkend, dann kommt einmal kurz die rote LED, die Platten gehen aus und die WXL startet neu. Dies wiederholt sich endlos. Die Fritzbox zeigt keine neue IP an, per SSH komme ich ebenfalls nicht auf die mir zuletzt bekannte IP-Adresse drauf.

Was kann da schief gegangen sein? :(

Ich bin übrigens von Firmware 1.37 gekommen.


Sa 26. Okt 2013, 22:07
Profil
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: So 20. Okt 2013, 12:49
Beiträge: 20


Bedankte sich: 0 mal
Erhielt: 2 Danksagungen in 2 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Debian Squeeze auf einer Linkstation LS-WXL möglich
Ich habe mich strikt an die Anleitung gehalten. Anleitung Debian Squeeze

Ich habe nun folgendes Problem:
Bild

Bevor ich angefangen habe, war z.B. die Datei initrd.buffalo noch vorhanden. Liegt es an der falschen debootstrap-Version? Die 1.0.35 ist nicht mehr verfügbar. Ich habe auch schon über google gesucht. Ich habe die 1.0.56 genommen.

Ansonsten habe ich exakt alle Befehle mit copy&paste Verfahren benutzt...


Sa 2. Nov 2013, 23:24
Profil
Foren-Neuling
Foren-Neuling

Registriert: So 20. Okt 2013, 12:49
Beiträge: 20


Bedankte sich: 0 mal
Erhielt: 2 Danksagungen in 2 Beiträgen

Bedanke dich für den Beitrag 
Beitrag Re: Debian Squeeze auf einer Linkstation LS-WXL möglich
Also ich habe mich nun den ganzen Sonntag rumgeärgert mit scheinbar uralten Anleitungen. Zuletzt konnte ich den openssh server nicht installieren, weil die source.list nicht aktuell ist. Ich habe es nicht hinbekommen, auch wenn ich viel gegoogled habe. Ich wüsste auch gar nicht wo ich anfangen soll die Probleme zu beschreiben.

Falls jemand, der viel Ahnung von Linux hat, genug Zeit hat, die Anleitung zu überarbeiten, so würde ich freuen, wenn dies hier zur Verfügung gestellt werden könnte.


So 3. Nov 2013, 18:36
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste





Suche nach:

Ähnliche Beiträge

Debian Squeeze auf einer Linkstation ohne Raid (LS-CHLV2, LS-XHL, LS-VL)
Forum: Buffalo Technology NAS - Anleitungen
Autor: MrYoshii
Antworten: 3
rutorrent + rtorrent auf einer LS WXL mit Debian Squeeze
Forum: Buffalo Technology NAS - Anleitungen
Autor: TMTYD
Antworten: 0
Debian Squeeze Kernel 3.2.2
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live
Autor: oxygen8
Antworten: 1
Probleme bei der Installation von Debian Squeeze
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live mit BitTorrent
Autor: oxygen8
Antworten: 47
OSCAM und Smargos an einer LS-VL mit squeeze
Forum: Buffalo Linkstation Pro/Live mit BitTorrent
Autor: oxygen8
Antworten: 7

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 15 Gäste


Deine Berechtigungen

 Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
 Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
 Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


cron
| NAS-Hilfe.de - die deutsche Buffalo NAS-Hilfe Seite | Mein Blog - Bloggen Querbeet... | Powered by phpBB © phpBB Group. | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de | Impressum |